Ortho-molekulare
Medizin
Gesundheits-
förderung
Leistungs-
steigerung
Regeneration

Gesundheitsförderung durch Mikronährstoffe

Orthomolekulare Medizin bezeichnet die Erhaltung von Gesundheit und Behandlung von Krankheiten durch sogenannte Mikronährstoffe und kommt in folgenden Bereichen zur Anwendung:

  • Sport (Leistungssteigerung)

  • Schwangerschaft

  • Kinderwunsch (Männer und Frauen)

  • Medikamenteneinnahme

  • Mangelzustände

  • Unverträglichkeiten

  • Resorptionsstörungen (Darmerkrankungen)

Gesundheitsfördernde Mikronährstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, bioaktive Pflanzenstoffe, probiotische Bakterien, Enzyme, Aminosäuren und Omega-3-Fettsäuren sind wertgebende Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung. Sie sind die Basis für Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden.

 

Mikronährstoffe müssen unserem Körper regelmäßig mit der Nahrung zugeführt werden, weil er diese nicht selbst herstellen kann. Fehlt es nur an einem einzigen Mikronährstoff, so laufen der Stoffwechsel und die Energieregulation der Zellen nur noch auf halber Kraft.

Eine kalorienangepasste, vollwertige Ernährung, reich an Ballaststoffen, frischem Obst und Gemüse in Kombination mit einem gesunden Lebensstil kann eine gute diätetische Versorgung mit Mikronährstoffen weitgehend sicherstellen.

 

Häufig reicht aber eine gesunde Ernährung und bewusste Lebensweise nicht aus: Denn es gibt Situationen, etwa Schwangerschaft oder Kinderwunsch, Alter, Wachstum, Sport, Unverträglichkeiten, Resorptionsstörungen, Medikamenteneinnahme, in denen die über die Nahrung aufgenommenen Mikronährstoffe nicht ausreichend sind.

 

Durch labordiagnostische Beurteilung (Blutabnahme und Analyse) und eine umfassende Anamnese ist es mir möglich, eine genau auf Ihre Lebenssituation und Ihren Bedarf abgestimmte Mikronährstoffzufuhr zusammenzustellen.